Ideation & Validierung für Victorinox

Wie ein innovatives Marketing- und Saleskonzept für eine Produktkategorie von Victorinox getestet wurde.
Eckdaten
‍Service

Customer Discovery und Valdiation: Trend Research, Ideation, Assumptions Mapping, Business Model Canvas

Business Experimente

Sales Brochure, User Interviews, Surveys

Kundin

Victorinox

Jahr

2021

Branche

Konsumgüter

Customer Discovery ist ein iteratives Vorgehen um Kund:innenprobleme verstehen und einordnen zu können. Es wird die gesamte Customer Journey berücksichtigt. Personas werden definiert und priorisiert. Es kommen Interviews, ethnographische Analysen, Umfragen und low-fidelity Testings zur Anwendung.
Testimonial-Portrait-Case-Study
“Mit der Unterstützung von innohack haben wir das Projekt in einem enormen Tempo bewältigt - dank pragmatischer hands-on Herangehensweise. Durch das strukturierte und kundenzentrierte Vorgehen konnten wir schnell identifizieren, welche Initiativen wirklich einen Mehrwert für unsere Kunden bieten.”
Josef Strohmeier – Head of Innovation Management bei Victorinox


1884 gründete der Schweizer Pionier Karl Elsener seine Messerschmiede. Ein paar Jahre später legte er mit der Entwicklung des «Original Schweizer Taschenmessers» den Grundstein für eine beeindruckende Erfolgsgeschichte. Heute umfasst das Sortiment nebst Messern auch Uhren, Parfums und Reisegepäck.
Herausforderung
Wie können wir Vertriebspartner:innen und B2B-Kund:innen durch digitale Lösungen unterstützen, um neue Umsatz Impulse zu setzen?
Resultat

Wir sind aktiv auf Händler:innen in allen Weltregionen zugegangen und haben sie nach ihren Bedürfnissen befragt. So konnten wir die vielversprechendsten Konzepte und Initiativen identifizieren und priorisieren. Dieses Feedback diente uns als Grundlage, um gemeinsam mit dem Projektteam ein neues Marketing- und Saleskonzept für Händler:innen zu validieren.

Website-LandingPage-Image-Scroll
Laptop-mit-Scroll-Image-der-Landingpage
Unser Experiment Highlight

Mit einer inspirierenden Trendrecherche zu innovativen Geschäftsmodellen und Kommunikationskanälen starteten wir mit dem Team in einen Ideation Sprint.

Drei Konzepte wurden erarbeitet und anhand von Interviews geschärft. Im Assumptions Mapping wurden die zentralen Hypothesen ausformuliert und Erfolgskriterien definiert. Survey Daten sowie Kund:innen- und Expert:inneninterviews schafften die Grundlage um das beste Konzept zu identifizieren. Wir haben einen klickbaren virtuellen Katalog erarbeitet, welcher mit B2B Kund:innen aus den wichtigsten Märkten in qualitativen Interviews getestet wurde. Ein umfangreicher B2B Survey, welcher auf globaler Ebene ausgerollt wurde, rundete das Bild ab. Im nächsten Schritt wurden in iterativen Sessions gangbare Routen aus Geschäftsmodell-Perspektive skizziert. Mehrere Initiativen wurden mit der Geschäftsleitung definiert und befinden sich nun in der Pilotierungsphase.


Experiment Sequenz

1. Trend Research

2. Ideation Sprint & Kund:inneninterviews

3. Konzept Schärfung und Assumptions Mapping

4. Klickbarer Prototyp erstellen für Survey und Tiefeninterviews

5. Business Modelling

6. Analyse & Pitch